Kapelle Marienschule 

Sanierung Kapelle Marienschule in Offenbach 

Baujahr: 2015-2016 

Nutzfläche: 600 m² 

LPH: 1-9 

Offenbach 

Die Marienschule und die dazugehörige Kapelle wurden im Jahr 1955 vom Bürogründer Carl Müller erbaut.

Der Kapellenraum wurde liturgisch neu gestaltet. Die liturgischen Elemente wurden von einer Künstlerin gestaltet, ebenso die neuen Kirchenbänke. Die Altarstufenanlage wurde ebenfalls erneuert, um den Altarraum mehr in die Mitte des Raumes zu rücken.

Die markante bauzeitliche Decke und die von Carl Müller mitgestalteten Kirchenfenster wurden erhalten und restauriert, der Raum wurde strahlend hell gestrichen, um die Wirkung der farblich gestalteten Fenster zu unterstreichen.

Der Boden wurde ebenfalls komplett erneuert – es wurde ein geschliffener Sichtestrich eingebaut.